ENTWICKLUNG VON INTERKULTURELLEN KOMPETENZEN AM ARBEITSPLATZ


Intranet


Training

Newsletter (DE)

PROJEKT

Das europäische Projekt “KAZI” unterstützt die Entwicklung interkultureller Kompetenz am Arbeitsplatz verbessern.

Es ist ein Trainingsprogramm, welches sich an MigrantInnen, einheimische Arbeitskolleginnen und ArbeitgeberInnen und Vorgesetzte richtet.

Diese drei Zielgruppen werden ein besseres Verständnis füreinander gewinnen, Konflikte minimieren, Missverständnisse lösen, die Effizienz ihrer Arbeit verbessern und das allgemeine Wohlbefinden am Arbeitsplatz steigern.

Das Training kann am Arbeitsplatz und bei Weiterbildungs- oder Sprachkursen, die sich an MigrantInnen richten, abgehalten werden.

 

Ziel

Eine Methode zu entwickeln, die das Verständnis für die kulturelle Vielfalt verbessert und Fähigkeiten am Arbeitsplatz zu speziellen Themen fördert: ‘Rechte und Pflichten im Arbeitsverhältnis', 'Erster Arbeitstag’, ‘Pünktlichkeit und Anwesenheit’, ‘Kleidungsempfehlungen’, ‘Körpersprache’, ‘Mahlzeiten/Religion bei der Arbeit’, ‘Konstruktive Verhandlungen’ und ‘Wie kann man mit KollegInnen und ArbeitgeberInnen / Vorgesetzten auskommen’.

 

Training

 

Das Training wird als Online- und Präsenzkurs angeboten. Jede Einheit ist auf Lernergebnisse aufgebaut, die sich auf eine spezifische Kompetenz konzentrieren.

Das Training basiert auf aktiven Lernmethoden.

TeilnehmerInnen, die das Training erfolgreich abschließt, erhalten ein Zertifikat mit einer Beschreibung der besuchten Einheiten und des Lernergebnisses.

 


Gefällt Ihnen diese Webseite?*
Würden Sie diese Webseite weiter empfehlen?*

 Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert.

Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mit- teilung) trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben. 

Project Number 538406-LLP-1-2013-1-IT-GRUNDTVIG-GMP “KAZI”

LLP